Projektpartner

VDV-Akademie e.V.

Die VDV-Akademie ist die Bildungseinrichtung des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV). Sie ist im Jahr 2001 gegrün­det, nach DIN ISO EN 9001:2008 zertifiziert und nach SGB III AZWV als Weiterbil­dungsträger anerkannt. Die VDV-Akademie realisiert Aus- und Weiter­bildung der Beschäf­tigten in der Verkehrsbranche, sowohl im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) als auch auf dem Sektor des Schie­nengüterverkehrs. Sie veranstaltet Lehrgänge für betriebliches und Führungspersonal in Verkehrsunternehmen und bereitet Fachkräfte auf ihre Prüfun­gen zu Betriebs­leitern Straßenbahn und Kraftomnibus vor.In Fachgesprächen, Work­shops und Kongressen initiiert sie Debatten insbesondere zum Thema Personal­qualität und Humanressourcen im Dienstleistungssektor Verkehr und bringt Wissenschaftler, betriebliche Praktiker und Fachleute zusammen. Sie führt Personal- und Bildungspro­jekte durch und vergibt das branchenbezogene Kompetenzsiegel an Aus- und Weiterbildungs­stätten im VDV. Die VDV-Akademie veröffentlicht Lehr-, Lern- und Informationsmaterialien für die Qualifizierung verschiedener Beschäftigtengruppen in der Branche.
Darüber hinaus führt die VDV-Akademie regelmäßige Erfahrungsaustausche zu jungen Berufsbildern im ÖPNV- und Eisenbahn­sektor durch und fördert aktiv den Ausbau der Berufsausbildung in den Branchenunternehmen.

Prospektiv GmbH

Die Prospektiv Gesellschaft für betriebliche Zukunftsgestaltungen mbH ist ein Unter­nehmen der Unternehmensgruppe GfAH, welche auf eine annähernd 30-jährige Er­fahrung der wissenschaftlichen und praxisorientierten Überlegungen und Erprobun­gen zur Unter­stützung von Innovationen für die Erwerbsarbeit des 21. Jahrhunderts zurückgreifen kann. Die Prospektiv GmbH bietet Forschungs-, Beratungs- und Qualifizierungsdienstleistungen an. Die Initiierung und Um­setzung zahlreicher Vorhaben der angewandten Forschung ermöglichen es, den Kunden innovative und wissenschaftlich er­probte Konzepte anbieten zu können. Die Leitorientierung der Arbeit von Prospek­tiv wird von der Überzeugung getragen, dass ökonomische und humane Zielsetzungen für eine dauerhafte, stabile und sinnstiftende Unternehmensentwicklung vereint werden müssen – und das dies auch möglich ist.